VON UND MIT   BUCERIUS KUNST FORUM / DEICHTORHALLEN HAMBURG / HAMBURGER KUNSTHALLE / KUNSTVEREIN IN HAMBURG / MUSEUM FÜR KUNST UND GEWERBE HAMBURG

Hamburger Kunsthalle

Ausstellungen

LILI FISCHER
»Alles beginnt mit Zeichnen…«

19.10.18 – 10.02.19

Die Hamburger Kunsthalle widmet erstmals dem zeichnerischen Werk der Künstlerin Lili Fischer (*1947) eine umfangreiche Ausstellung und präsentiert ca. 80 Werke aus den Jahren 1985 bis 2017. Seit den 1970er Jahren hat die Künstlerin das Konzept der Feldforschung, bekannt aus der Ethnologie und Soziologie, für die Kunst entdeckt. Durch Beobachten, Erforschen und Sammeln von Pflanzen, Tieren, Landschaften bis hin zum Haushalt untersucht sie Inhalte neu und belebt sie wieder.


Natur und Kunst – ganz im Sinne der Romantik – zu verbinden, das ist die Grundidee in Lili Fischers Werk. Ihr künstlerisches Schaffen ist eng mit der Sammlung der Hamburger Kunsthalle verknüpft: Der Anfang ihrer ganzen »Kunstüberlegung « war und ist geprägt von der hier vertretenen Romantik und den Bildern Philipp Otto Runges und Caspar David Friedrichs. Im Mittelpunkt steht für sie der Begriff der »Beseelung«, abgeleitet vom lateinischen Begriff »animare« (bewegen, beseelen). Wesentlicher Bestandteil dieser »Animation« ist die Partizipation, die Einbindung der Betrachter_innen, um Kreativität und Phantasie anzuregen. Lili Fischer führt ihre Zeichnungen meist mit Feder, Tusche, Bleistift, Kohle oder Wachskreide aus. Die Zeichnungen sind Studien, Skizzen und Collagen – aber auch Planungen ihrer Performances, die sie in sogenannten »Drehbüchern« zusammenfasst:
»Alles beginnt mit der Zeichnung. Über das Zeichnen lerne ich die Torfstruktur, die Wolken, den Nachtfalter kennen. Über das Zeichnen erarbeite ich mir
Choreographien, Raumteilungen und Zeitabläufe. Raupen sind für mich Zeichnungen, ebenso wie der Tanz.«


Begleitend zur Ausstellung erscheint ein von Lili Fischer gestalteter Katalog (Verlag Kettler, 240 Seiten, zahlreiche Abbildungen), der das gesamte Schaffen der Künstlerin dokumentiert. Die Publikation ist im Museumsshop zum Preis von 28 Euro erhältlich und kann online über www.freunde-der-kunsthalle.de bestellt werden.

 

Lili Fischer (*1947)
Wuchsform (»Kirschbaumübung«),
1983
Kohle und Bleistift, 432 x 613 mm
Hamburger Kunsthalle / bpk
© VG Bild-Kunst, Bonn 2018
Foto: Christoph Irrgang


Lili Fischer (*1947)
»Linden-Gymnastik«, 1983
Bleistift und Kohle, 430 x 612 mm
Hamburger Kunsthalle / bpk
© VG Bild-Kunst, Bonn 2018
Foto: Christoph Irrgang


Lili Fischer (*1947)
»Verschiedene Faltertypen«, 1999
aus: Werkgruppe »Falter«
Bleistift und Wachskreide auf
gerissenem, montierten Japanpapier
über Bleistift auf Papier, 612 x 863 mm
Hamburger Kunsthalle / bpk
© VG Bild-Kunst, Bonn 2018
Foto: Christoph Irrgang

Lili Fischer (*1947)
Seltene Handschriften, 1993
aus: Milchmädchenrechnung, 1992
Feder und Ausziehtusche in Schwarz
sowie Bleistift auf mit Kugelschreiber
beschrifteten Firmen-
Haushaltsbuchblatt 521 x 718 mm,
422 x 601 mm (aufgeklebtes
Haushaltsbuchblatt)
Hamburger Kunsthalle / bpk
© VG Bild-Kunst, Bonn 2018
Foto: Christoph Irrgang


Lili Fischer (*1947)
Zeitgestöber, 1992
aus: Milchmädchenrechnung, 1992
Feder und Ausziehtusche in
Schwarz, Bleistift und gerissenes
Kontorpapier, 521 x 719 mm
Hamburger Kunsthalle / bpk
© VG Bild-Kunst, Bonn 2018
Foto: Christoph Irrgang


Lili Fischer (*1947)
Gepresste Lilienblüte über Sepia-
Zeichnung, um 1978
Gepresste Pflanzenblüte (Lilie) über
Feder und Ausziehtusche in Sepia
Hamburger Kunsthalle / bpk
© VG Bild-Kunst, Bonn 2018
Foto: Christoph Irrgang

 

 

Weitere Ausstellungen

Hamburger Kunsthalle

Hamburger Kunsthalle

ÖFFNUNGSZEITEN:

Di. bis So. 10 – 18 Uhr
Do. 10 – 21 Uhr,
vor Feiertagen: 10 – 18 Uhr
Mo.: Geschlossen

KONTAKT:

Glockengießerwall 5,
20095 Hamburg
+49 40 428 13 12 00
info@hamburger-kunsthalle.de
hamburger-kunsthalle.de

FÜHRUNGEN:

Di.11 Uhr, Mi. 12 Uhr, Do. 19 Uhr
Sa. 11 und 15 Uhr
So. 12 und 15 Uhr

ANFAHRT:

U/S Hauptbahnhof
Bus 112 Kunsthalle

Nutzen Sie die Fahrplanauskunft des Hamburger Verkehrsverbundes wenn sie mit der U-Bahn, S-Bahn oder dem Stadtbus fahren wollen.

HVV FAHRPLANAUSKUNFT

An vielen Leihstationen auf der Kunstmeile haben Sie rund um die Uhr die Möglichkeit ein StadtRAD auszuleihen und wieder abzugeben.

STADTRAD-PORTAL