VON UND MIT   BUCERIUS KUNST FORUM / DEICHTORHALLEN HAMBURG / HAMBURGER KUNSTHALLE / KUNSTVEREIN IN HAMBURG / MUSEUM FÜR KUNST UND GEWERBE HAMBURG

Hamburger Kunsthalle

Ausstellungen

Sara Cwynar Glass Life, 2021 Sechs-Kanal Video mit Ton, 19:02 Min. / six channel 2K video with sound, 19’02’’ Courtesy: the artist, The Approach, London and Foxy Production, New York © Sara Cwynar VIKTORIA BINSCHTOK (*1972), Lines & Clouds, 2020, Digital C-prints, 117 x 69 cm / 117 x 130 cm, © Viktoria Binschtok, Courtesy Klemm‘s Berlin THOMAS RUFF (*1958) press++60.10, 2017 aus der Serie „press++“, C-Print, gerahmt: 225 x 185 cm, © VG Bild-Kunst, Bonn 2022

GIVE AND TAKE. BILDER ÜBER BILDER
8. Triennale der Photographie 2022 – Currency

20.05.22-28.08.22

2022 feiert die Galerie der Gegenwart der Hamburger Kunsthalle ihr 25-jähriges Jubiläum und wird ganz unter dem Motto der »Gegenwart« stehen. Der Begriff »Currency«, von dem sich auch das Adjektiv »current« (gegenwärtig, aktuell, fließend) ableiten lässt, steht damit nicht nur für »Verbreitung«, sondern auch für Aktualität. »Currency« ist ebenfalls als Zeitraum zu verstehen, in dem etwas gültig, akzeptiert und in Kraft ist, also Themen, die eine große Bedeutsamkeit für die unmittelbare Gegenwart haben: Bilder über Bilder, die sich verbreiten, die gepostet, verändert und in neue Zusammenhänge transferiert werden.

»Give and Take« – Geben und Nehmen – beschreibt Prozesse des Austauschs und der Aneignung von Bildmaterial in der zeitgenössischen Fotografie. Bilder zirkulieren und migrieren über geographische, kulturelle und soziale Grenzen hinweg. Die Kontexte, in der ein und dieselbe Fotografie heute erscheint, haben sich potenziert und damit auch ihre Wirkung. Die Bedeutung von Bildern – auch des eigenen – lässt sich kaum noch kontrollieren. In diesem Spannungsfeld eignen sich Künstler*innen Bilder aus den verschiedensten Feldern an, um die Mechanismen der Produktion von Realitäten und Identitäten zu erforschen.

Von frühen Bildarchiven, historischen Filmaufnahmen und Museumssammlungen, über die klassischen Printmedien bis hin zu digitalen Bildern in sozialen Netzwerken und in Bildersuchmaschinen reichen die Materialsammlungen, aus der sich Künstler*innen der Ausstellung bedienen. In fotografischen, filmischen und installativen Arbeiten reagieren sie auf Bilder, die aus einer anderen Zeit stammen oder für einen anderen Zweck entwickelt wurden, und holen sie in ihre Gegenwart. In einzelnen Kapiteln, die im Sinne eines Archivs als »Ordner« mit mehrfachen Verknüpfungsmöglichkeiten zu verstehen sind, werden folgende Themenschwerpunkte behandelt: Kanon und Prozess, Aneignung und Neuschöpfung, Austausch und Ausschluss, Zirkulation und Verweigerung.

Künstler*innen
Viktoria Binschtok, Josephin Böttger, Adam Broomberg & Oliver Chanarin, Irene Chabr, Sara Cwynar, Katharina Gaenssler, Mathilde ter Heijne, Sabine Hornig, Louise Lawler, Matthew Muir, Frida Orupabo, Max Pinckers, Walid Raad, Volker Renner, Sebastian Riemer, Martha Rosler, Evan Roth, Thomas Ruff, Taryn Simon, Johannes Wohnseifer

Bild 1) Sara Cwynar, Glass Life, 2021, Sechs-Kanal Video mit Ton, 19:02 Min. / six channel 2K video with sound, 19’02’’ Courtesy: the artist, The Approach, London and Foxy Production, New York © Sara Cwynar

Bild 2) Viktoria Binschtok (*1972), Lines & Clouds, 2020, Digital C-prints, 117 x 69 cm / 117 x 130 cm, © Viktoria Binschtok, Courtesy: Klemm‘s Berlin

Bild 3) Thomas Ruff (*1958) press++60.10, 2017, aus der Serie „press++“, C-Print, gerahmt: 225 x 185 cm, © VG Bild-Kunst, Bonn 2022  

Weitere Ausstellungen

Hamburger Kunsthalle

Hamburger Kunsthalle

ÖFFNUNGSZEITEN:

Di. bis So. 10 – 18 Uhr
Do. 10 – 21 Uhr,
vor Feiertagen: 10 – 18 Uhr
Mo.: Geschlossen

­­­

 

KONTAKT:

Glockengießerwall 5,
20095 Hamburg
+49 40 428 13 12 00
info@hamburger-kunsthalle.de
hamburger-kunsthalle.de

FÜHRUNGEN:

Di.11 Uhr, Mi. 12 Uhr, Do. 19 Uhr
Sa. 11 und 15 Uhr
So. 12 und 15 Uhr

ANFAHRT:

U/S Hauptbahnhof
Bus 112 Kunsthalle

Nutzen Sie die Fahrplanauskunft des Hamburger Verkehrsverbundes wenn sie mit der U-Bahn, S-Bahn oder dem Stadtbus fahren wollen.

HVV FAHRPLANAUSKUNFT

An vielen Leihstationen auf der Kunstmeile haben Sie rund um die Uhr die Möglichkeit ein StadtRAD auszuleihen und wieder abzugeben.

STADTRAD-PORTAL